Am 11. Jänner 2020 gingen 7 Kumite Sportler von askö Karate Kara beim 8.Internationalen Sen5 Rhein Shiai - Turnier am Nürburgring in der Arena an den Start!

 

 

Dabei holte sich Aleksandra Grujic den 2. Platz, Dominik Hinterbuchner,  Matthias Kowarik und Eva Roßmann jeweils den 3. Platz!

Insgesamt versammelten sich aus 15 Nationen 1000 Sportler bei diesem Randori Turnier, bei dem jeder gegen jeden kämpft. Es ist ein idealer Saisonstart für die Teilnehmer, da es die Möglichkeit bietet neue Techniken und Taktiken auszuprobieren.

 

Bei Aleksandra Grujic gab es in der Kategorie female U18-48 kg nur einen Pool, somit standen sich 4 Sportlerinnen gegenüber! Dadurch hatte Aleksandra drei Kämpfe vor sich, von den dreien konnte Aleksandra zwei Kämpfe für sich entscheiden:

  • Kampf: 10:0 gegen Merz Isabel (Deutschland), Kampf: 4:3 gegen Tzoufos Olympiada (Deutschland), Kampf: 1:5 gegen Burgur Seden (Deutschland)

Aleksandra zeigte eine unglaubliche Größe, da sie wusste dass sie zwei Techniken nicht bekommen hatte - einen Jodan Mawashi und einen Yoko-Gerie! Aleksandra freute sie sich trotzdem sehr über den zweiten Platz.

 

Eva Roßmann startete in der Kategorie female U14 +49kg. Ingesamt kämpften 28 Sportler in dieser Kategorie, aufgeteilt auf 7 Pools! Somit hatte Eva drei sichere Kämpfe, die sie souverän meisterte.

  • Kampf: 6:1 gegen Morina Ariona (Deutschland), Kampf: 4:0 gegen Yigit Azra (Dänemark), Kampf: 5:1 gegen Fritila Cristina (Deutschland)

Nun standen sich alle Poolsieger gegenüber: Eva kämpfte mit der gleichen Manier weiter und holte den nächsten Sieg mit 2:1 gegen Frydrychova Magdalena (Tschechei). Im Achtelfinale gewann Eva mit 4:3 gegen Tinavska Ema (Tschechei) und musste sich erst im Viertelfinale mit 0:2 gegen Abildgaard Sarah (Dänemark) geschlagen geben. Somit holte sich Eva nach sechs Kämpfen den 3. Platz.

 

Dominik Hinterbuchner startete im Kumite U18 male -68kg. In seiner Kategorie starteten 25 Sportler auf sechs Pools aufgeteilt, somit hatte auch Dominik drei sichere Kämpfe vor sich, die er auch alle gewonnen hat!

  • Kampf: 5:4 gegen Gronka Patrick (Deutschland), Kampf: 5:0 gegen Dzougov Julius (Dänemark ), Kampf: 1:0 gegen Eul Jan (Deutschland)!

Somit zog auch Dominik als Poolsieger in die Finalrunden ein und kämpfte sich mit 1:0 gegen Plava Amir (Deutschland) ins Achtelfinale und mit 1:0 gegen Von_Platen August (Dänemark) ins Viertelfinale. Aber auch Dominik konnte sich nicht ins Finale kämpfen und scheiterte mit 0:1 gegen Graefe Tim (Deutschland). Die sechs Runden wurden mit einer Bronzemedaille belohnt.

 

Matthias Kowarik hatte insgesamt 13 Gegner in der Kategorie Kumite U18 male -61kg, aufgeteilt auf 3 Pools, somit hatte er in seinen Pool auch drei sichere Kämpfe vor sich, die er sehr souverän gewann.

  • Kampf: 8:1 gegen Engekhardt Alessandro (Deutschalnd), Kampf: 4:1 gegen Rutault Julien (Deutschland), Kampf: 9:0 gegen Jeschar Leandro (Deutschland)

Somit zog Matthias als Poolsieger in die Finalrunden ein, wo er in der ersten Runde ein Freilos hatte und somit gleich im Viertelfinale stand. Er konnte seine Siegesserie aber nicht fortführen und verlor den Kampf im Viertelfinale gegen Kjaerbol Macus (Dänemark) mit 1:3. Somit erkämpfte sich Matthias Kowarik auch eine Bronzemedaille!

 

Auch Emma Schütze female U16+60kg und Emilia Grujic female U16-60kg wurden Poolsieger, scheiterten aber leider jeweils im Finalpool im Achtelfinale. Somit erkämpften sie sich nach vier Kämpfen jeweils den 5.Platz

 

Franziska Payr female U14-49 kg konnte leider nur einen von vier Kämpen für sich entscheiden, hatte aber bei diesem Turnier die Möglichkeit Techniken unter Wettkampfdruck zu probieren!

 

 

Bei diesem Rhein Shiai Turnier bewiesen alle Sportler Fairness und Kämpferherz. Gratulation und ein grosses Dankeschön an den Veranstalter Christian Grüner und seinem Team sowie unseren Sponsoren!